Fandom


Giovanni-Chroniken I: Das letzte Mahl ist der erste Band der Giovanni-Chroniken. Er verfolgt die Spielercharaktere von ihrer Einladung zum Mahl mit der Verschwörung des Isaak über ihre Verwandlung bis zu Kappadozius' Diablerie durch Augustus Giovanni.

Aufbau des BuchesBearbeiten

EinleitungBearbeiten

Die Einleitung stellt das Buch vor, gibt einen kurzen Überblick über die Handlung und erläutert die Hintergründe selbiger.

Erster Akt: Das große FressenBearbeiten

Die Spielercharaktere erhalten die Einladung zu Lord Giovannis Fest und machen sich auf den Weg dorthin. Den Vorabend verbringen sie in einem Wirtshaus, in dem sie mit verschiedenen Charakteren interagieren können, ehe sie von Sir Lothar abgeholt und zu Lord Giovannis Anwesen gebracht werden. Dort lernen sie die Mitglieder der Verschwörung kennen, von denen jeder eine Beziehung zu je einem der Spielercharaktere aufzubauen versucht, welchen er sich zuvor ausgesucht hat und später auszutrinken gedenkt. Ehe es jedoch dazu kommt, wird das Mahl durch die Ankunft der Gründer der zukünftigen Camarilla unterbrochen. Die Verschwörer schenken daraufhin den Spielercharakteren den Kuss, damit diese die Gründer ablenken können, während sie selbst fliehen. Hardestadt lässt sie in Ketten legen und zu seinem Schloss bringen.

Zweiter Akt: In den Hallen der TotenBearbeiten

In Hardestadts Schloss angekommen werden die Charaktere von ihm und den anderen Gründern zu der Verschwörung befragt. Durch die Intervention Durga Syns kommen sie mit dem Leben davon. Sie prophezeit, die Charaktere würden in Zukunft eine tragende Rolle für die Historie der Kainiten spielen. Hardestadt gibt diesen dann den Auftrag, nach den Verschwörern zu suchen und sie zu vernichten. Roderigo weiht sie in die Geheimnisse der Kainiten ein.

Am nächsten Abend werden die Charaktere nach einigen mahnenden Worten von Hardestadt und Rafael von Roderigo zu einem Wirtshaus gebracht, wo sie die Verschwörer treffen sollen. Diese sind äußerst freundlich zu ihnen und versuchen sie mit rationalen Argumenten gegen die Kappadozianer und Kappadozius im Speziellen für die Verschwörung zu gewinnen. Claudius bittet sie zudem, Japheth die Nachricht zu überbringen, dass er ihn zu treffen wünsche, um seinen spirituellen Rat in Anspruch zu nehmen.

Auf dem Weg zum Kloster der Kappadozianer werden sie von Bruder Clement und einigen Tempelrittern angegriffen. Es ist den Charakteren überlassen, wie sie damit umgehen. Als sie Japheth treffen und mit ihm sprechen, bittet er sie, Claudius in einer Woche zu ihm zu bringen, und ruft Kappadozius herbei, um seinen Rat einzuholen. Dieser fragt die Charaktere, ob sie seine Weisheit wünschten. Lehnen sie ab, treten die Ereignisse ab Akt III ein. Nehmen sie an, werden sie angehalten, zum Orte des Kampfes mit den Tempelrittern zu gehen und die Toten zu segnen und ihnen zu vergeben. Gab es keine Toten, erhalten sie die Weisheit sofort und Kappadozius erzählt ihnen von seinen Plänen, göttlichen Status zu erreichen.

Dritter Akt: Die WahlBearbeiten

Die Spielercharaktere haben nun die Wahl, welche Fraktion sie unterstützen wollen – wenn überhaupt.

Appendix: Zu BeginnBearbeiten

Stubdav
Dieser Artikel über Vampire aus der alten Welt ist unvollständig. Du kannst dem Wiki helfen, indem Du notwendige Informationen recherchierst und einfügst.
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.