FANDOM


Ein Stamm aus amerikanischen Ureinwohnern, den man zu den "unbefleckten" Werwolfstämmen zählt und der zur Zeit der ersten Besiedelung Amerikas die Küsten Nordamerikas bewohnte.

Der Anfang vom Ende Bearbeiten

Zuerst glaubten die Croataner mit den europäischen Siedlern in Eintracht leben zu können. Mit den Siedlern kamen unbekannte und schreckliche Dinge ins Land, denen die Ureinwohner noch nie gegenüber standen. Einer der drei Hauptaspekte des Wyrm, der Seelenfresser, labte sich an Verzweiflung und Hungersnöten und erhielt dadurch soviel Macht, dass er sich in der stofflichen Welt manifestierte.

Das Versprechen Bearbeiten

Da erinnerten sich die Croataner an das Versprechen das ihre Vorfahren der Mutter Göttin, Gaia gegeben hatten und fassten den Beschluss dieses Übel ein für alle Mal und bis zum bitteren Ende zu bekämpfen.

Das Ende Bearbeiten

An der Küste Carolinas jenseits der berühmten Roanoke-Kolonie opferten sich die Croataner bis zum letzten Mann beim Kampf gegen das personifizierte Böse. Zahllose Helden stellten sich dem gigantischen Wyrmbiest entgegen; einige spotten dem Bösen in der Art , dass sie sich direkt in den schrecklichen, gähnenden Schlund der Bestie stürzten.

Was blieb Bearbeiten

Der Stamm und mit ihm die Kolonisten verschwanden für immer, doch ihre Legende lebt. Nur einige Schnitzereien in den Rinden knorriger Bäume gedenken dieses Ereignisses.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.