FANDOM


Die Bildung von Nationen und Städten war die erste radikale Veränderung, die bei den Garou durch die Menschheit gewirkt wurde. Die Garou verhinderten das Erstarken der Menschheit, indem sie einen begrenzten Krieg gegen sie erklärten, eine Periode, die als Impergium bekannt ist. Während dieser Zeit haben die Garou mit der Zerstörung großer menschlicher Siedlungen (Städten) und dem Verhindern von technologischem und wissenschaftlichem Fortschritt die menschliche Rasse beeinträchtigt. Sie haben sogar die Bevölkerungsgrenze für die Menschen bestimmter Gebiete festgelegt, Menschen getötet und manchmal gefressen, wenn sie zu zahlreich wurden. Obwohl das Impergium aus dem Mythischen Zeitalter stammt (vor 13.000 bis 10.000 Jahren), hat die Menschheit eine angeborene Angst vor den Garou bewahrt.

Hat ein Mensch eine Begenung mit einem Werwolf in seiner "Kriegsgestalt", der Crinos-Form, so verfällt er in einen Zustand der das "Delirium" genannt wird.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.